Unsere Rebsorten

Rotweinsorten

Blauer Spätburgunder (Pinot noir)

Der Spätburgunder steht an der Spitze der Qualitätsrangliste der fränkischen Rotweine. Auf warmen, fruchtbaren Böden liefert er glutvolle, körperreiche und feingewürzte Weine von rubinroter Farbe.
Frankenwein Shop


Domina

Die Domina ist eine Kreuzung zwischen Portugieser x Spätburgunder, welche von Landwirtschaftsrat Peter Morio und Prof. Dr. B. Husfeld / Geilweilerhof gezüchtet wurde. Sie reift mittelspät und stellt mittlere Ansprüche an die Lage. Ihre Weine haben eine angenehme schöne Rotweinart, körperreich und gut gedeckt. Sie paßt gut ins Sortiment der deutschen Rotweine.
Frankenwein Shop

Dornfelder

Der Dornfelder ist eine Kreuzung aus Helfensteiner x Heroldrebe. Er hat mittlere Ansprüche an die Lage und hohe Erträge. Die Rotweine des Dornfelder haben eine dunkelrote Farbe, einen duftigen Geruch, sind fruchtig, körperreich, nachhaltig und mild.
Frankenwein Shop

Blauburger

Der Blauburger ist eine Kreuzung aus Blaufränkisch und Portugieser. Diese Rotweinsorte wird fast ausschließlich in Österreich angebaut. Keine hohen Ansprüche an Boden und Lage. Die Weine sind farbintensiv und samtig.
Frankenwein Shop

Cabernet Dorsa

Der Cabernet Dorsa ist eine Kreuzung aus Dornfelder x Cabernet Sauvignon. Die Sorte zeigt einen aufrechten Wuchs mit geringer Geiztriebbildung und einem dornfelderähnlichen Habitus. Die Traubenreife ist mittelspät, die Traube locker- und kleinbeerig. Mittlere Erträge und hohe Mostgewichte deuten auf eine qualitätsorientierte Rebsorte hin. Die Weine der Sorte sind sehr gut ausgefärbt, mit deutlichen Kirscharomen, dicht und nachhaltig mit leichter Cabernet-Eigenart (Paprikanote). Die Weine eignen sich für den Barriqueausbau.
Frankenwein Shop

 

Weißweinsorten

Müller-Thurgau (Rivaner)

Der Müller-Thurgau wurde 1882 von Dr. Müller aus Thurgau in der Schweiz gezüchtet. Er ist eine Kreuzung aus Riesling und Weisser Gutedel. Er hat ein duftiges und blumiges Bukett, ist mild in der Säure und reift früh. Er ist der ideale Schoppenwein.
Frankenwein Shop

Silvaner

Jahrhundertelang war der 1665 in Franken erstmals bezeugte Silvaner die tonangebende Sorte und auch heute noch werden Frankenwein und Silvaner in einem Atemzug genannt. Der Anteil beträgt indessen nur noch ca. ein Viertel der Anbaufläche Frankens. Weinbaulich stellt die Silvanerrebe hohe Ansprüche an ihre Standorte. Vor allem auf Muschelkalkböden liefert der Silvaner bei dezentem und neutralem Duft kräftige, körperreiche und vollmundige Weine mit milder Fruchtsäure.
Frankenwein Shop


Bacchus

Der Bacchus, eine Rückkreuzung von Silvaner und Riesling mit dem Müller-Thurgau, hat als Neuzüchtung überraschend viele Anhänger gefunden. Frühe Reife und Winterfrosthärte mögen hieran íhren Anteil haben. Die Weine bringen häufig ein angenehm blumiges Bukett und einen fruchtigen Geschmack mit bisweilen leichtem Muskatton.
Frankenwein Shop


Kerner

Der Kerner entstand aus einer züchterischen Kreuzung der Rotweinsorte Trollinger mit der Weissweinrebsorte Riesling. Die Weissweinsorte Kerner wächst angemessen auf silvanergeeigneten Lagen und ähnelt als Wein in ihrem frischen und rassigen Geschmack dem Riesling, den sie aber im Ertrag übertrifft.
Frankenwein Shop


Gewürztraminer (Traminer)

Der Traminer mit seinen rötlich gefärbten Beeren zählt zu den Uralt-Reben, ist jedoch mit seinem an Wildrosenduft erinnernden Aroma den vornehmen Würztrauben zuzurechnen. Seine Ansprüche an die Lage sind ähnlich hoch wie die des Rieslings.
Frankenwein Shop


Scheurebe (Sämling88)

Die Scheurebe ist 1916 aus der Kreuzung Silvaner und Riesling entstanden und ist eine spätreifende Traubensorte. Ihr kräftiges Bukett erinnert häufig an schwarze Johannisbeeren, die lebendige Säure verbindet sich in guten Weinjahren mit Körperreichtum und Eleganz des Weines zu einer fruchtigaromatischen Geschmacksharmonie.
Frankenwein Shop

Grauer Burgunder (Ruländer; Pinot Grigio)

Der Ruländer ist wahrscheinlich aufgrund einer Knospenmutation aus dem Blauen Burgunder entstanden, deshalb auch die Bezeichnung Grauer Burgunder. Der Name Ruländer stammt von dem Kaufmann Ruland aus Speyer. In Frankreich trägt er den Namen Pinot gris. Er reift mittelspät und stellt hohe Ansprüche an die Lage. Hinsichtlich der Qualität gehört der Ruländer zu den besten Sorten. Seine Weine haben ein sortentypisches und volles Bukett. Die Weine sind nur dann ansprechend wenn sie einen hohen Extrakt haben. Im Sortiment der deutschen Weine gehört der Ruländer zu den Spitzengewächsen, insbesondere die Spätlesen und Auslesen.
Frankenwein Shop

Riesling

Nach den Eigenschaften und dem frühesten Vorkommen vermutlich aus den Wildreben am Oberrhein ausgelesen. Früheste Nennung für Wurzelreben 1435 in Rüsselsheim. Nach 1500 ist der Riesling allgemein verbreitet und gehörte zu den bekanntesten Weißweinsorten in Deutschland. Herkunft des Namens evtl. von der Neigung zur Verrieselung. Traube klein bis mittelgroß, dichtbeerig, grüngelb, Sonnenseite gelbbraun. Geschmack saftig, fruchtig und säuerlich, bei Vollreife würzig süß. Reife spät bis sehr spät.
Frankenwein Shop

Chardonnay (Clevner)

Der Chardonnay wird zur Burgunderfamilie gezählt und verbreitete sich mit Ausbreitung der Weinkultur nach Frankreich. Dort fand er schwerpunktartig in Burgund seine Heimat. Die dort ansässigen Klöster haben sich um die weitere Ausbreitung verdient gemacht. Der Name kommt von der Ortschaft Chardonnay welche nördlich von Mâcon liegt. Als internationale Sorte bekannt, findet sich nun auch in Deutschland zunehmend an Verbreitung. Die Trauben sind mittelgroß, kompakt und grüngelb.
Frankenwein Shop

Ortega

Die Sorte Ortega wurde in der Bayerischen Landesanstalt für Wein und Gartenbau, Würzburg aus den Sorten Müller-Thurgau x Siegerrebe gezüchtet. Die Vorteile der Ortega sind ihre frühe Reife und ihre hohen Mostgewichte. Wegen der frühen Reife wird sie bei uns nur für Federweißer verwendet.
Frankenwein Shop

Copyright © 2016 Weingut Lother FRANKEN. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.